Wissen

Wir veröffentlichen regelmäßig Artikel mit Informationen zum Thema Glücksspiel und rechtliche Grundlagen.

Österreichischer Verfassungsgerichtshof bestätigt: Pokerverluste sind rückforderbar

Bei unseren österreichischen Nachbarn ging es vor kurzem darum, ob Poker überhaupt dem Glücksspiel zuzuordnen ist. Ein dementsprechender Antrag war beim Verfassungsgerichtshof (VfGH) eingelangt – doch das Gericht traf eine Entscheidung, die den Antragsteller*Innen wohl nicht gefallen wird.

Deutschland erteilt 2. Lizenz an Online-Casino

Seit Inkrafttreten des Glücksspielsstaatsvertrages 2021 ist es möglich in Deutschland als Online-Casino eine Lizenz für das Anbieten von Glücksspiel zu beantragen. Bisher hat es mit Mernov (Tochterunternehmen der Gauselmann Group) jedoch erst ein Unternehmen auf die sogenannte White List geschafft. Mit dem heutigen Tag gesellt sich jedoch ein zweiter Anbieter in die Reihen der legalen Online-Casinos.

€ 22.000 von Online-Casino zurückerhalten

Eine Spielerin aus Sachsen-Anhalt hatte fast € 22.000 beim Online-Glücksspiel verloren. Was die Frau jedoch nicht wusste, ist dass sie in einem Online-Casino ohne deutsche Lizenz gespielt hatte. Ist ein Online-Casino nicht im Besitz einer deutschen Konzession, sind mit Spieler*Innen abgeschlossene Verträge nichtig und Verluste rückforderbar.

Spieler bekommt € 63.000 von Online-Casino erstattet

Ein deutscher Spieler hatte in einem Online-Casino mit Sitz in Gibraltar eine Verlustsumme von etwa € 63.000 angehäuft. Doch der Spieler hatte Glück im Unglück, denn ein deutsches Gericht stufte die Verluste als illegitim ein – aufgrund der fehlenden Glücksspiel-Lizenz für Deutschland!

Spieler erhält über € 57.000 von Online-Casino zurück

Ein deutscher Spieler hatte in einem Online-Casino der ElectraWorks Ltd. zwischen Juli 2018 und März 2020 eine Verlustsumme in der Höhe von € 57.199,86 angesammelt. Doch der Spieler hatte Glück in Unglück, denn aufgrund der fehlenden deutschen Lizenz, konnte er seine Verluste zurückbekommen.

Erste Konzession in Deutschland vergeben

In Deutschland ist Online-Glücksspiel seit Inkrafttreten des Glücksspielstaatsvertrages am 1. Juli 2021 theoretisch erlaubt – unter der Voraussetzung, dass eine deutsche Lizenz verteilt wurde. Bisher hat sich auf dem Gebiet der Konzessions-Verteilung wenig getan, doch nun nimmt die Reglementierung des Online-Glücksspiels Fahrt auf.

Werden Tischspiele in Deutschland legal?

Derzeit sieht es in Deutschland so aus, dass nur Walzenspiele (Slotmachines) erlaubt sind. Klassische Tischspiele sind jedoch bisher von der Erlaubnis ausgenommen – das dürfte sich jedoch bald ändern, denn Schleswig-Holstein hat sich dazu entschlossen diese zu erlauben, was sich auf die gesamte deutsche Glücksspiel-Lage auswirken könnte.

Oberlandesgericht bestätigt Urteil für Rückzahlung von Online-Casino-Verlusten

In unseren bisherigen Artikeln haben wir bereits darüber gesprochen, wie sich die derzeitige Rechtslage in Deutschland in Bezug auf Online-Glücksspiel gestaltet. Besitzt ein Online-Casino keine gültige Lizenz, darf es seine Dienste nicht anbieten und Verluste sind damit rückforderbar. Diese Entscheidung wurde auch schon von zahlreichen Landesgerichten Deutschlands bestätigt, doch nun gab es einen erneuten Durchbruch auf diesem Gebiet!

Sportwettenverluste bald rückforderbar?

Auf zahlreichen Webseiten kann im Internet an Live-Wetten teilgenommen und Geld gesetzt werden. Doch die meisten der beliebten Online-Anbieter verfügen über gar keine Lizenz gemäß dem deutschen Glücksspielstaatsvertrag 2021. Seit einiger Zeit können Verluste aus Online-Casinos bereits zurückgefordert werden, doch nun rücken auch Verluste und Einsätze aus Sportwetten ins Visier der Justiz.

888 Holdings PLC kassiert Strafe in Millionenhöhe

Die auch als 888.com bekannte 888 Holdings PLC, ist ein Glücksspielunternehmen, das zahlreiche Marken wie 888casino, 888poker oder auch williamhill.com betreibt. Erst kürzlich wurde der Glücksspielanbieter erneut von der britischen Aufsichtsbehörde für Glücksspiel (Gambling Commission) zu einer Strafe in der Höhe von £ 9,4 Millionen (€ 11.3 Millionen) verurteilt – weil sie gegen das Geldwäschegesetz und Spieler*Innenschutzauflagen verstoßen hat.

Glücksspieler hat keinen Anspruch auf Gewinnauszahlung

Dass man die Finger von illegalen Online-Casinos lassen sollte, ist kein Geheimnis. Auch wir haben schon von den zahlreichen Gefahren, die von nicht-lizenzierter Glücksspielseiten im Internet ausgehen, berichtet. Doch nun gibt es einen weiteren Grund, sein hart verdientes Geld auf keinen Fall in konzessionslosen Online-Casinos zu verspielen, denn ein deutsches Gericht hat entschieden, dass es laut der deutschen Rechtslage keinen Anspruch auf eine Gewinnauszahlung bei nicht lizenzierten Glücksspielseiten gibt!

Online-Casino-Studie über Angebots-Zusendungen veröffentlicht

Es ist weitgehend bekannt, dass Online-Casinos ihren Spieler*Innen Angebote zusenden, doch genaue Zahlen gab es dazu bis jetzt nicht. Die britische Gambling Comission hat sich erstmals mit diesem Thema befasst und ihre Studienergebnisse veröffentlicht.

Mr. Green unter der Lupe

In immer opulent inszenierten Werbespots verspricht der Mann mit der grünen Melone auf dem Kopf großartigen Casino-Spaß und beste Gewinnchancen auf dem Glücksspiel-Portal Mr. Green. Doch das Online-Casino verfügt über gar keine deutsche Lizenz!

Verluste aus Krypto-Casinos zurückholen

In diesem Artikel sprechen wir über Kryptowährung im Online-Casino und wie du deine Verluste mithilfe von fairesSpiel.de wieder zurückbekommen kannst.

Spielerin verliert 44.000 Euro bei LeoVegas - erhält sie dank fairesSpiel zurück

Eine deutsche Spielerin musste die Schattenseite des Online-Glücksspiels kennenlernen, indem sie auf LeoVegas mehr als € 44.000 verzockt hatte. Doch dank fairesSpiel konnten die illegitimen Verluste wieder zurückgeholt werden.

47.000 Euro bei Interwetten verloren - (un)glücklicher Spieler bekommt seine Verluste zurück!

Ein deutscher Spieler sah sich vor finanziellen Ruin, nachdem er immer wieder im Online-Casino von Interwetten dem großen Jackpot nachgejagt war. Doch dank der Hilfe von fairesSpiel und seinen Partner*Innen konnte dem Herren dabei geholfen werden, seine Verluste wieder zurückzubekommen!

Verlustsumme in Höhe von 37.000 Euro von bwin zurückerhalten

Ein deutscher Spieler war in eine Abwärtsspirale aus immer größer werdenden Verlustsummen im Online-Casino von bwin geraten. Doch dank fairesSpiel und dem deutschen Recht konnte das verlorene Geld wieder zurückgefordert werden.

Suchtgefahr beim Online-Glücksspiel

Glücksspiel ist verlockend und kann jedoch - gerade in der heutigen Zeit der Smartphones - schnell zur Abhängigkeit führen. Wir haben uns mit den neuesten Spielsuchtpräventionsmaßnahmen in Deutschland beschäftigt.

Die Geschichte des deutschen Glücksspielrechts

Das deutsche Glücksspielrecht hat in den letzten Jahren einige Wandlungen durchlebt. Wir haben uns genauer mit der Geschichte des deutschen Glücksspielstaatsvertrages und dem Sonderweg Schleswig-Holsteins beschäftigt.

Bonusfallen im Online-Casino

In zahlreichen Online-Casinos wird mit saftigen Boni geworben, die das Spielvergnügen steigern sollen. Doch an welche Vorgaben diese Boni geknüpft sind und warum diese einer Auszahlung sogar im Weg stehen können, verraten wir dir in diesem Artikel.

Das Geschäft mit den Slotmachines

Einarmige Banditen, wie Slotmachines auch gerne genannt werden, sind eines der beliebtesten Zeitvertreibe im Casino. In Fernsehspots locken Slotmachine-Spiele mit aufregenden Settings und Stories Kund*Innen an – doch wer steckt eigentlich hinter der Entwicklung der Slotmachine-Applikationen?

Das Geschäft mit dem Online-Glücksspiel

In prunkvollen Fernsehwerbungen, wird von diversen Online-Casinos suggeriert, dass der große Gewinn auf ihrer Seite lauert. Doch wie genau funktioniert so ein Online-Casino eigentlich – und wie kannst du dir deine Verluste wieder zurückholen?

Hast du Geld bei Online-Casinos verloren

In den vergangenen Jahren hast du hohe Summen in Online-Casinos investiert, in der Hoffnung den ganz großen Gewinn abzustauben? Du hast große Beträge beim Glücksspiel im Internet verloren und mehr Geld eingezahlt, als du jemals ausbezahlt bekommen hast? Dann haben wir jetzt eine gute Nachricht für dich: Wir von FairesSpiel kümmern uns darum, deine Verluste von illegalen Online-Casinos wieder zurückzuholen!

Kauf dir ein Auto mit deinen zurückgeholten Online-Glücksspielverlusten

Egal ob Automatenspiele, Poker, Blackjack oder Live Roulette - deine verlorenen Summen im Online-Casino können sich über einen kurzen Zeitraum schnell summieren. Hol’ dir deine Verluste wieder zurück und gönne dir was von deinem Geld - einen neuen Fernseher, neues Mobiltelefon oder ein neues Auto!

Kann ich Verluste bei Glücksspielen im Internet zurückholen

In Deutschland werden im Internet zahlreiche Glücksspiel-Seiten angeboten, für die Online-Casino Betreiber jedoch keine gültige Konzession haben. Laut EU-Recht darf aber nur dann Glücksspiel angeboten werden, wenn auch eine Lizenz für das jeweilige Land vorhanden ist. Daher können Spieler*Innen in Deutschland ihre Verluste mithilfe von fairesSpiel risikofrei zurückfordern.

Verluste bei Online-Casinos zurückholen

Verluste bei Online-Casinos in Deutschland können in vielen Fällen zurückgeholt werden. Wir von https://www.fairesspiel.de/ unterstützen dich gerne bei der Rückholung deiner Verluste bei illegalen Glücksspielcasinos in Deutschland.